Arthi & Jears

Biographie

Arthi & Jears mit bürgerlichen Namen Arthikan Srisvaran & Jeroen Ospelt sind zwei talentierte Newcomer die das Land zu bieten hat. Beide sind im Alter von 21 Jahren und sind Wohnhaft in Uster. Der erste Kontakt mit Schweizer Rap gelang beiden schon in frühen Jahren und auch schon 2010 entstanden erste gemeinsame Songs, so wie auch das Duo „Arthi & Jears“. Seither sind die beiden fleissig dran etwas aus Ihrem Kindertraum zu machen.

Diskographie

Uhrsprung – 2017

2018

Das Jahr starte wie die letzten beiden Jahre zuvor schon mit dem „Bounce Cypher“, an dem sie sich bereits einen guten Namen machen konnten. Durch diesen Cypher bekam Arthi die Möglichkeit einen Exklusive-Part an den „Swiss Music Awards“ im Hallenstadion zu preformen. Ansonsten war 2018 ein eher ruhiges Jahr für das junge Duo, neben einigen letzten „Uhrsprung“ Gigs, begann die Arbeit an Ihrem Debüt Album. Es wurden Produzenten kontaktiert, Pläne geschmiedet und enorm viel Zeit im Studio verbracht. Ende 2018 erschienen dann noch die beiden Singles „Füür und Wasser“ und „Piste“. Was die Zukunft alles für die beiden bereit hält steht noch in den Sterne, nur eins ist sicher die beiden sind hungriger als je zuvor.

2017

Das Jahr startete mit Ihrem bisher erfolgreichsten „Bounce Cypher“, welcher anschliessend sogar mit einem „Lyrics Award“ ausgezeichnet wurde. Die Arbeit an Ihrem neuen Projekt gemeinsam mit Ruff lief auf hoch touren und motivierte die drei neues zu probieren um noch weiter zu wachsen. Sie verbrachten sehr viele gemeinsame Zeit im Studio und drehten alle Videoauskopplungen in Eigenproduktion. Im Juni 2017 war es dann so weit und Ihr zweites offizielles Release „Uhrsprung“ erschien. Die EP kam enorm gut an und brachte den dreien eine Vielzahl an Auftritten über den gesamten Sommer und Herbst. Bis dato ist „Uhrsprung“ wohl das Erfolgreichste Projekt der beiden gewesen. Die beiden entschlossen sich eine Kreativpause zu genehmigen und spielten lediglich noch Ihre Shows.

2016

Mit dem Erfolg und dem gewonnen Namen des letzten Jahres stiegen sie direkt mit Elan in das neue Jahr ein. So kam es, direkt zu Jahresbeginn, zu eiiner Einladung zum SRF Virus Bounce Cypher. Dieser Anlass war für die beiden Ustermer ein grosses Sprungbrett um Ihr Talent zu beweisen und so noch mehr Fans und Aufmerksamkeit zu gewinnen. 2016 kam dann allerdings nichts neues von den beiden, sie spielten eine kleine Tour mit Ihrer Ep und konzentrierten sich auf Ihre Liveshows und Bühnenperformance. In diesem Jahr brachen sie, mit 18 Jahren, die Marke von 90 Auftritten. Natürlich gehörten auch kleinere Gigs in diversen Jugendhäusern dazu trotz alledem liess sich diese Zahl sehen. Im Herbst begannen sie dann Ihr nächstes Projekt zusammen mit Ruff als Trio, sammelten Beats und begannen die ersten Songs zu planen.

2015

Eines der wichtigsten Kapitel der beiden ist das Jahr 2015. Die ersten Ergebnisse aus dem letzten Jahr und der zusammen Arbeit mit Ruff machen sich bemerkbar. So kam es das auch Ihr erstes gemeinsames Projekt Grips Voll mit Hip Hop verwirklicht werden konnte. Viel Arbeit, Liebe, Zeit und auch Geld steckten die beiden mit Hilfe von Ruff in dieses Projekt. Am 28. August 2015 war dann zusammen mit dem Release Ihrer ersten EP der Startschuss für eine neue Ära. Zum ersten Mal bekam das junge Rap-Duo die Aufmerksamkeit von Medien wie zum Beispiel: Joiz TV, Lyrics Magazin, CHTV, Radio 3Fach, und weiteren lokal Radios. Sie spielten zum ersten Mal größere Gigs und jIhre ersten Openairs. Langsam entwickelte sich eine kleine Fanbase. Die EP „Grips voll mit Hip Hop“ hat gute Feedbacks und Anklang in der Rapszene geerntet. Um dieses Jahr dann feierlich abzuschliessen kam am Ende des Jahrers die Freesingle ‘‘Vorstadtschnurre‘‘ raus, welche von Produzenten Strike Beatz produziert wurde. Auch die erste zusammen Arbeit mit Konbeatz kam zustande welcher sich um das Mix und Mastering der Single kümmerte. Dieser Video Clip hatte noch grössere Welle geschlagen als die erschiene EP und sich so sehr schnell schweizweit verbreitet. Daraufhin wurden die beiden zum Abschluss von 2015 auch für den Lyrics Award in der Kategorie „Bester Newcomer“ nominiert.

2014

Der wirkiche Start des Lables und Arthi & Jears kam dann im Jahr 2014. In dieser Zeit beschlossen sie Ihre alten Projekte hinter sich zu lassen und etwas ganz Neues auf die Beine zu stellen. Erste Beats, Texte und sogar Songs entstanden. Es wurde sehr viel aufgenommen, verworfen, korrigiert und ausgebessert. Ruff beschrieb die beiden immer als Roh Diamanten welche noch den nötigen Feinschlieff benötigen. In diesem Jahr änderte sich sehr viel, aus einem Hobby von zwei jungen Rappern im Homestudio wurde ein „noch“ kleines Lable mit einer viel professionelleren Arbeitshaltung.

2013

Im Jahre 2013 ergab sich dann der engere Kontakt mit Produzent und Rapper Ruff, der den meisten im Zürich Oberland schon ein großer Begriff war. Sie haben durch Ruff die Chance bekommen Ihre Songs nun professionell in einem richtigen Studio aufzunehmen und wurden nun auch während den Aufnahmen von einem erfahrenem Rapper gecoacht. So trat Ruff in eine Mentoren Rolle ein und versuchte alles aus den Jungs raus zu holen. So merkte man bereits ein Jahr später schon wie die Jungs ihr potenzial gesteigert hatten. Dies war sogar so spürbar das Sie die zweite Version „Brennendi Strass“ nicht releasen wollten da die Entwicklung der beiden auf den Songs enorm hörbar war. In der selben Zeit entschied sich Ruff ein Lable zu Gründen und erzählte den beiden von seinen Plänen, ein Lable mit dem Namen Alli Eis zu Gründen.

2012

2012 konnten sich die beiden Ihr erstes gemeinsames Mic leisten und schoben Session um Session in Ihrem kleinen Homestudio in Jears Kinderzimmer. In diesem Jahr konnte man grössere Steigerungen in den Tracks hören und auch Ihre Visionen wurden grösser. Sie haben Connections zu anderen jungen Rappern aufgebaut, sie in Ihrem Studio aufgenommen, abgehangen und gefreestylet. Zudem arbeiteten die beiden an Ihrem ersten Projekt: „Brennendi Strass“ und spielten in diversen Jugendhäusern Ihre Songs! Das Mixtape „Brennendi Strass“ wurde, jedoch nie veröffentlicht da vor release der Studio PC mit den über 20 Songs abgestürzt ist und Ihnen somit einen Strich durch die Rechnung gemacht hat.

2011

Ein Jahr und einige semiprofessionelle Aufnahmen später, begannen die beiden alles selbst in die Hand zunehmen. So kam es das sich die beiden mit einem Headset und dem Programm Garageband aufnahmen und anschliessend erste selbst gedrehte und geschnittene Videos auf YouTube releasten. Die beiden erzielten die ersten Zuhörer, gaben sich allerdings nie zufrieden und wollten sich stets steigern um in jungen Jahren schon mit den großen mitmischen zu können. Schon bald kamen auch die ersten kleinen Auftritte in Jugendhäusern in Uster & der näheren Umgebung. So merkten sie schnell, dass die Bühne der Ort ist, auf dem sie sich zuhause fühlen. Somit haben sich Arthi & Jears im Jahre 2011 regional wie auch überregional einen kleinen Namen machen können.

2010

Es ist gerade 2010 und die beiden Ustermer sind gerade zwischen 12 und 13 Jahre alt, die beiden haben eine gemeinsame Leidenschaft für „Schweizerrap“ entwickelt und sich dafür entschieden zusammen an Ihrem Traum zu arbeiten. So entstanden erste Songs und die Idee von Arthi & Jears.

Social Links

Arthi

Jears